Zum Inhalt springen
Sonde_Staubexplosion_mood.jpg

Gasentnahmesonden

Gasentnahmesonden bilden eine kritische Schnittstelle zwischen Prozess und Analysensystem. Sie müssen in der Lage sein, das Messgas unverfälscht aus dem Prozessstrom zu extrahieren und für den Weitertransport zum Analysensystem bereitzustellen. Ferner sollen sie unerwünschte Verunreinigungen bereits am Ort der Entnahme entfernen und dürfen keine Kältebrücke bilden, die über ausfallendes Kondensat zu verfälschten Messwerten führen könnte. Die Wartung der Sonden muss einfach und ohne großen Werkzeugeinsatz möglich sein. Kritische Umgebungsbedingungen wie beispielsweise Explosionsschutz oder Wetterschutz müssen durch geeignete Bauweise erfüllt werden.


Produktauswahl

Durch Anwählen der verschiedenen Auswahloptionen erhalten Sie Vorschläge zu geeigneten Sonden für Ihre Applikation.

progress.png
1
Flansch / Zulassungsgebiet
Treffen Sie hier Ihre Auswahl zur Einsatzregion und den damit verbundenen Normbereichen für die Anschlussflansche und anderen Ausrüstungsdetails.
2
Applikation
3
Staubbelastung / Filter
4
Beheizung

Gasentnahmesonde GAS 222.10
Sonde mit integriertem Partikelfilter zur unbeheizten Entnahme des Messgases aus Prozessen mit geringer Staubbeladung. Der Filterwechsel ist ohne Werkzeuge möglich.
Gasentnahmesonde GAS 222.11
Sonde für rückspülbaren in-situ Filter zur unbeheizten Entnahme des Messgases aus Prozessen mit hoher Staubbeladung und einem zusätzlichen integrierten Sicherheitsfilter. Der Sicherheitsfilter ist ohne Werkzeug wechselbar.
Gasentnahmesonde GAS 222.15
Beheizte Sonde mit integriertem Partikelfilter zur Entnahme des Messgases aus Prozessen mit geringer Staubbeladung. Der Filterwechsel ist ohne Werkzeuge möglich. Die Heizung ist selbstregulierend.
Gasentnahmesonde GAS 222.17
Selbstregulierend beheizte Gasentnahmesonde mit integriertem Partikelfilter und Wetterschutzhaube. Für Prozesse mit geringer Staubbeladung. Der Filterwechsel ist ohne Werkzeuge möglich.
Gasentnahmesonde GAS 222.20
Gasentnahmesonde mit Wetterschutzhaube, regelbarer Heizung und integriertem Partikelfilter. Für Anwendungen mit geringer Staubbeladung. Der Filterwechsel ist ohne Werkzeug möglich.
Gasentnahmesonde GAS 222.20DH
Dampfbeheizte Gasentnahmesonde mit Wetterschutzhaube und integriertem Partikelfilter. Für Prozesse mit geringer Staubbeladung. Der Filterwechsel ist ohne Werkzeuge möglich.
Gasentnahmesonde GAS 222.21
Gasentnahmesonde mit Wetterschutzhaube für rückspülbaren in-situ Filter. Mit regelbarer Heizung und einem zusätzlich integrierten Sicherheitsfilter. Für Anwendungen mit hoher Staubbeladung. Der Sicherheitsfilter ist ohne Werkzeuge wechselbar.
Gasentnahmesonde GAS 222.30
Sonde für rückspülbaren in-situ Filter zur unbeheizten Entnahme des Messgases aus Prozessen mit hoher Staubbeladung. Manuelle Rückspülsteuerung.
Gasentnahmesonde GAS 222.31
Gasentnahmesonde mit Wetterschutzhaube für rückspülbaren in-situ Filter. Mit regelbarer Heizung. Die Rückspülsteuerung ist automatisierbar. Für Anwendungen mit hoher Staubbeladung.
Gasentnahmesonde GAS 222.35
Gasentnahmesonde mit Wetterschutzhaube und rückspülbaren in-situ Filter. Mit regelbarer Heizung. Die Rückspülsteuerung ist automatisierbar. Für Anwendungen mit hoher Staubbeladung ohne Neigung zur Verkrustung. Der in-situ Filter ist ohne Werkzeuge entnehmbar.
Gasentnahmesonde GAS 222.35U
Sonde mit rückspülbarem in-situ Filter zu unbeheizten Entnahme des Messgases aus Prozessen mit hoher Staubbeladung ohne Neigung zur Verkrustung. Der in-situ Filter ist ohne Werkzeuge entnehmbar.
Gasentnahmesonde ECO
Gasentnahmesonde mit rückspülbarem, textilem in-situ Filter zur unbeheizten Entnahme des Messgases aus kalten Prozessgasen. Der Druckbehälter und die Steuerventile für die Rückspülung sind integriert.
Gasentnahmesonde APO
In dieser Gruppe finden sich Gasentnahmesonden einfacher Bauart und solche nach Kundenspezifikation.
Gasentnahmesonde GAS 222.20 ATEX
Gasentnahmesonde für explosionsgefährdete Bereiche Zone 1, 2, 21 und 22. Mit Wetterschutzhaube, selbstregelnder Heizung und integriertem Partikelfilter. Für Anwendungen mit geringer Staubbeladung. Der Filterwechsel ist ohne Werkzeug möglich.
Gasentnahmesonde GAS 222.20 ATEX 2
Gasentnahmesonde für explosionsgefährdete Bereiche Zone 2. Mit Wetterschutzhaube, elektronisch geregelter Heizung und integriertem Partikelfilter. Für Anwendungen mit geringer Staubbeladung. Der Filterwechsel ist ohne Werkzeug möglich.
Gasentnahmesonde GAS 222.21 ATEX
Gasentnahmesonde für explosionsgefährdete Bereiche, mit Wetterschutzhaube und rückspülbarem in-situ Filter. Mit selbstregelnder Heizung und einem zusätzlich integrierten Sicherheitsfilter. Für Anwendungen mit hoher Staubbeladung, Der Sicherheitsfilter ist ohne Werkzeuge wechselbar.
Gasentnahmesonde GAS 222.21 ATEX 2
Gasentnahmesonde für explosionsgefährdete Bereiche, mit Wetterschutzhaube und rückspülbarem in-situ Filter. Mit selbstregelnder Heizung und einem zusätzlich integrierten Sicherheitsfilter. Für Anwendungen mit hoher Staubbeladung, Der Sicherheitsfilter ist ohne Werkzeuge wechselbar.
Gasentnahmesonde GAS 222.31 ATEX
Gasentnahmesonde für explosionsgefährdete Bereiche, mit Wetterschutzhaube und rückspülbarem in-situ Filter. Mit selbstregelnder Heizung. Die Rückspülsteuerung ist automatisierbar. Für Anwendungen mit hoher Staubbeladung.
Gasentnahmesonde GAS 222.31 ATEX 2
Gasentnahmesonde für explosionsgefährdete Bereiche, mit Wetterschutzhaube und rückspülbarem in-situ Filter. Mit selbstregelnder Heizung. Die Rückspülsteuerung ist automatisierbar. Für Anwendungen mit hoher Staubbeladung.
Gasentnahmesonde GAS 222.35 ATEX
Gasentnahmesonde für explosionsgefährdete Bereiche, mit Wetterschutzhaube und rückspülbarem in-situ Filter. Mit selbstregelnder Heizung. Die Rückspülsteuerung ist automatisierbar. Für Anwendungen mit hoher Staubbeladung ohne Neigung zur Verkrustung. Der in-situ Filter ist ohne Werkzeuge entnehmbar.
Gasentnahmesonde GAS 222.35 ATEX 2
Gasentnahmesonde für explosionsgefährdete Bereiche, mit Wetterschutzhaube und rückspülbarem in-situ Filter. Mit selbstregelnder Heizung. Die Rückspülsteuerung ist automatisierbar. Für Anwendungen mit hoher Staubbeladung ohne Neigung zur Verkrustung. Der in-situ Filter ist ohne Werkzeuge entnehmbar.
Gasentnahmesonde GAS 222.10 ANSI/CSA
Sonde mit integriertem Partikelfilter zur unbeheizten Entnahme des Messgases aus Prozessen mit geringer Staubbeladung. Der Filterwechsel ist ohne Werkzeuge möglich.
Gasentnahmesonde GAS 222.11 ANSI/CSA
Sonde für rückspülbaren in-situ Filter zur unbeheizten Entnahme des Messgases aus Prozessen mit hoher Staubbeladung und einem zusätzlichen integrierten Sicherheitsfilter. Der Sicherheitsfilter ist ohne Werkzeug wechselbar.
Gasentnahmesonde GAS 222.15 ANSI/CSA
Beheizte Sonde mit integriertem Partikelfilter zur Entnahme des Messgases aus Prozessen mit geringer Staubbeladung. Der Filterwechsel ist ohne Werkzeuge möglich. Die Heizung ist selbstregulierend.
Gasentnahmesonde GAS 222.17 ANSI/CSA
Selbstregulierend beheizte Gasentnahmesonde mit integriertem Partikelfilter und Wetterschutzhaube. Für Prozesse mit geringer Staubbeladung. Der Filterwechsel ist ohne Werkzeuge möglich.
Gasentnahmesonde GAS 222.20 ANSI/CSA
Gasentnahmesonde mit Wetterschutzhaube, regelbarer Heizung und integriertem Partikelfilter. Für Anwendungen mit geringer Staubbeladung. Der Filterwechsel ist ohne Werkzeug möglich.
Gasentnahmesonde GAS 222.20DH ANSI/CSA
Dampfbeheizte Gasentnahmesonde mit Wetterschutzhaube und integriertem Partikelfilter. Für Prozesse mit geringer Staubbeladung. Der Filterwechsel ist ohne Werkzeuge möglich.
Gasentnahmesonde GAS 222.21 ANSI/CSA
Gasentnahmesonde mit Wetterschutzhaube für rückspülbaren in-situ Filter. Mit regelbarer Heizung und einem zusätzlich integrierten Sicherheitsfilter. Für Anwendungen mit hoher Staubbeladung. Der Sicherheitsfilter ist ohne Werkzeuge wechselbar.
Gasentnahmesonde GAS 222.30 ANSI/CSA
Sonde für rückspülbaren in-situ Filter zur unbeheizten Entnahme des Messgases aus Prozessen mit hoher Staubbeladung. Manuelle Rückspülsteuerung.
Gasentnahmesonde GAS 222.31 ANSI/CSA
Gasentnahmesonde mit Wetterschutzhaube für rückspülbaren in-situ Filter. Mit regelbarer Heizung. Die Rückspülsteuerung ist automatisierbar. Für Anwendungen mit hoher Staubbeladung.
Gasentnahmesonde GAS 222.35U ANSI/CSA
Sonde mit rückspülbarem in-situ Filter zu unbeheizten Entnahme des Messgases aus Prozessen mit hoher Staubbeladung ohne Neigung zur Verkrustung. Der in-situ Filter ist ohne Werkzeuge entnehmbar.
Gasentnahmesonde GAS 222.35 ANSI/CSA
Gasentnahmesonde mit Wetterschutzhaube und rückspülbaren in-situ Filter. Mit regelbarer Heizung. Die Rückspülsteuerung ist automatisierbar. Für Anwendungen mit hoher Staubbeladung ohne Neigung zur Verkrustung. Der in-situ Filter ist ohne Werkzeuge entnehmbar.
Gasentnahmesonde GAS 222.20 AMEX
Gasentnahmesonde mit Wetterschutzhaube, regelbarer Heizung und integriertem Partikelfilter. Für Anwendungen mit geringer Staubbeladung. Der Filterwechsel ist ohne Werkzeug möglich.
Gasentnahmesonde GAS 222.21 AMEX
Gasentnahmesonde mit Wetterschutzhaube für rückspülbaren in-situ Filter. Mit regelbarer Heizung und einem zusätzlich integrierten Sicherheitsfilter. Für Anwendungen mit hoher Staubbeladung. Der Sicherheitsfilter ist ohne Werkzeuge wechselbar.
Gasentnahmesonde GAS 222.31 AMEX
Gasentnahmesonde mit Wetterschutzhaube für rückspülbaren in-situ Filter. Mit regelbarer Heizung. Die Rückspülsteuerung ist automatisierbar. Für Anwendungen mit hoher Staubbeladung.
Gasentnahmesonde GAS 222.35 AMEX
Gasentnahmesonde mit Wetterschutzhaube und rückspülbaren in-situ Filter. Mit regelbarer Heizung. Die Rückspülsteuerung ist automatisierbar. Für Anwendungen mit hoher Staubbeladung ohne Neigung zur Verkrustung. Der in-situ Filter ist ohne Werkzeuge entnehmbar.
Kein passendes Produkt dabei? Klicken Sie auf "Ansprechpartner" und wenden Sie sich gerne an unsere Spezialisten. Oder senden Sie uns Ihr Anliegen per Kontaktformular.
Dr. Claus-Peter Jellen
Produktmanager Gasaufbereitung

+49 (0) 2102 / 4989-23

Ulrich König
Gasaufbereitung

+49 (0) 2102 / 4989-32

Julian Kleineberg
Junior Produktmanager Gasaufbereitung

+49 (0) 2102 / 4989-65