Zum Inhalt springen

Gaskühler Baureihe TC-Double+

big_tc_double_.jpg
  • Geringe Auswascheffekte
  • Ein Gasweg
  • Wärmetauscher aus Duran-Glas oder PVDF
  • Nennleistung 270/310 kJ/h, 40 °C/60 °C-Version
  • Umgebungstemperatur max. 60 °C
  • Taupunktstabilität 0,1 °C
  • Statusanzeige und -ausgang
  • Optional Feuchtefühleranschluss, Analogausgang, Filter und Peristaltische Pumpe

In der Emissionsmessung ist eine Prozessführung von der zeitnahen und exakten Ermittlung der Betriebsparameter abhängig. Die Gasanalyse ist dafür der Schlüssel zur sicheren und effizienten Beherrschung von Prozessabläufen, Umweltschutz und Qualitätssicherung.

Davon profitiert die Kontrolle der Rauchgasemission in Kraftwerken oder Messungen von Emissionen bei Kleinfeuerungsanlagen sowie die Abgasanalyse im Automobilbau. Viele der in diesen Bereichen eingesetzten Analyseverfahren erfordern die Extraktion des Messgases. Dabei werden zwangsläufig auch prozessbedingte Verunreinigungen wie Partikel oder Feuchte mit entnommen. Diese wiederum können die Messergebnisse beeinflussen oder die Messzellen beschädigen. Das Messgas muss daher vor Eintritt in den Analysator aufbereitet werden. Die Baureihe TC-Double+ zeichnet sich durch den Einsatz einer neuen Generation von Wärmetauschern aus, die einen besonders niedrigen Auswascheffekt an wasserlöslichen Komponenten aufweisen und speziell für Emissionsmessungen geeignet sind. Insbesondere ist der Auswascheffekt für SO2 gering. Diese Kühler können somit für sogenannte automatische Messeinrichtungen (AMS) gemäß DIN EN 15267-3 eingesetzt werden.

Dr. Claus-Peter Jellen
Produktmanager Gasaufbereitung

+49 (0) 2102 / 4989-23

Ulrich König
Gasaufbereitung

+49 (0) 2102 / 4989-32

Julian Kleineberg
Junior Produktmanager Gasaufbereitung

+49 (0) 2102 / 4989-65