skip_navigation

Koaleszenzfilter K-AGF-VA-350

  • Sehr einfaches und schnelles Wechseln der Filterelemente ohne Werkzeuge
  • Geringes Totvolumen
  • Variable Wandmontage über einen Montagewinkel
  • Möglichkeit der (autom.) Kondensatableitung durch Anschlussgewinde (NPT 1/4“) in der Filterglocke

In speziellen Anwendungen der Gastechnik wird das Gas unter hohem Druck in den Systemen gehalten. Zu den unerwünschten Störgrößen gehören auch in derartigen Systemen im Gas enthaltene Aerosole. Diese wässrigen Schwebeteilchen lassen sich gut in speziellen Filtermatrixen durch Koagulation aus dem Gas entfernen.

Bei diesem Vorgang lagern sich die winzigen Aerosole durch Kollision an die Fasern der Filtermatrix an und bilden immer größere Tropfen. Bei genügender Größe fließt das so gebildete Kondensat nach unten in die Filtertasse ab und wird ausgeleitet. Die Type K-AGF-VA-350 hat ein aus rostfreiem Stahl gefertigtes Gehäuse für Betriebdrücke bis 350 bar.

Dr. Claus-Peter Jellen
Leiter Vertriebsinnendienst & Applikationsmanagement Komponenten (AT)

+49 (0) 2102 / 4989-23

Ulrich König
Inside-Sales-Support (AT)

+49 (0) 2102 / 4989-32

Natalia Murach
Vertriebsinnendienst & Applikationsmanager (AT)

+49 (0) 2102 / 4989-121