skip_navigation

Tragbare Gasaufbereitung PCS.smart+

  • Geringe Auswascheffekte wasserlöslicher Gaskomponenten
  • Besonders geeignet zur Stichprobenmessung bei Emissionsüberwachungen
  • Ausgangstaupunkt und Alarmschwellen einstellbar
  • Kühlsystem TC-Standard OEM mit Nennleistung 80 kJ/h
  • Optional Feuchtefühler, Messgaspumpe, Strömungsmesser, Bypass
  • Optimal für beheizte Leitung Smartline oder alternative beheizte Leitungen
  • Optional mit integriertem Regler bis zu max. 1600 W

Die Durchführung genauer und sicherer Gasanalysen an wechselnden Einsatzorten erfordert ein kleines kompaktes Gasaufbereitungssystem. Für diese Anwendung wurde in einem stabilen Koffer ein vollständiges Messgasaufbereitungssystem geschützt untergebracht.

In seiner Grundausführung besteht das System aus einem Gaskühler mit Kondensatpumpe und einem Filter. Eine Gaspumpe, ein Feuchtefühler, ein Strömungsmesser oder Temperaturregler sind optional verfügbar.
Unabhängig von der Umgebungstemperatur kühlt der Messgaskühler das Gas auf den voreingestellten Taupunkt (Werkseinstellung +5 °C) ab. Eine Sicherheitsschaltung gibt die Messgaspumpe erst frei, wenn der Kühler seinen Arbeitspunkt erreicht hat.
Der Messgaskühler in der PCS.smart+ zeichnet sich durch den Einsatz einer neuen Generation von Wärmetauschern aus, die einen besonders niedrigen Auswascheffekt an wasserlöslichen Komponenten aufweisen und speziell für Emissionsmessungen geeignet sind. Die PCS.smart+ kann somit für Messungen gemäß EN 15267-4 eingesetzt werden.

Zum Herunterladen einfach alle gewünschten Dokumente markieren und anschließend oben auf „Meine Downloads" klicken.
Datenblätter
Kurzanleitung / Schnellanleitung
Ausführliche Bedienungsanleitung
Dr. Claus-Peter Jellen
Leiter Vertriebsinnendienst & Applikationsmanagement Komponenten (AT)


Ulrich König
Inside-Sales-Support (AT)


Natalia Justus
Vertriebsinnendienst & Applikationsmanager (AT)