skip_navigation

Baureihe Temperaturschalter TSA-Atex, TÖA-Atex

  • ATEX-Einsatzbereich Zone 1 (Kat. 2G), eigensicher nach EN 60079-11
  • Einfache, robuste Bauweise
  • Elektrisches Innenteil leicht herausnehmbar
  • Beim DIN Stecker Kabelabgangsrichtung in 90° Schritten einstellbar
  • Elastischer Dichtring

Da Öl seine Viskosität temperaturabhängig verändert, müssen Betriebstemperaturen überwacht werden. Die Überwachung reicht je nach Anforderung von der Meldung der Mindesttemperatur über Warnpunkte bis hin zur Abschaltung. Die Warn- bzw. Abschaltpunkte werden mittels eines Bi-Metall-Schalters realisiert, wobei die Hysterese zusätzlich als Rückschaltpunkt genutzt werden kann.

Beim Einsatz von Schaltpunkten unter 50 °C sollte beachtet werden, dass genügend Temperaturdifferenz zwischen Anlage und Umgebungstemperatur vorhanden sein muss, weil sonst der Rückschaltpunkt nicht zuverlässig erreicht werden kann.
Bei der Baureihe TSA-Atex handelt es sich um ein einfaches elektrisches Betriebsmittel ohne eigene Spannungsquelle. Bei eigensicherem Anschluss gemäß EN 60079-11 darf der TSA-Atex in explosionsgefährdeten Bereichen der Zone 1 (Gruppe IIC, Gerätekategorie 2G) eingesetzt werden, dies gilt auch für die Innenzone des Tanks. Die Temperaturschalter sind der Temperaturklasse T4 zugeordnet. Der konstruktive Aufbau des Temperaturschalters wurde so gewählt, dass das elektrische Innenleben herausgenommen werden kann, ohne das Schaltrohr aus dem Behälter herausnehmen zu müssen. Dies ist von Vorteil, wenn der Temperaturschalter seitlich unter Öl installiert werden musste.