skip_navigation

Beseitigung der thermischen Probleme im Systemschrank durch neue Gaskühler TC-Kit(+)

In der extraktiven Aufbereitung von Messgasen ist die Ausfällung der Feuchte ein wichtiger Schritt. Für diese Aufgabe werden überwiegend Kühlsysteme eingesetzt, die durch Unterschreitung des Taupunktes das Kondensat ausfällen. Bei diesem Prozess fällt Abwärme an. In tragbaren oder räumlich kleinen Aufbereitungssystemen führt diese Abwärme in manchen Einsatzgebieten zu thermischen Problemen innerhalb der Geräteschränke.

Mit der neuen Baureihe TC-Kit(+) wird dieses Problem nun beseitigt. Diese Messgaskühler arbeiten mit Peltierelementen als Temperaturtransmitter. Dabei sind die Peltierelemente zwischen einem großflächigen Kühlkörper mit integriertem Lüfter und dem Aufnahmeblock für die wechselbaren Wärmetauscher platziert. Die Größenverhältnisse sind so ausgelegt, dass der Kühlkörper größer ist als der daran befestigte Aufnahmeblock inclusive der Wärmetauscher und der notwendigen elektrischen und gastechnischen Anschlüsse. So lässt sich die ganze Einheit in einem Ausschnitt an der Außenwand des Aufbereitungssystems befestigen. Die gasführenden Teile befinden sich dann installationsfreundlich im Inneren und der wärmeabführende Teil außerhalb. Damit reduziert sich die thermische Belastung des Innenraums erheblich. Der auf dem Kühlkörper montierte Lüfter erfüllt ebenso wie die Durchbrüche zum Innern des Schrankes die Schutzart IP 54.

Die Grundeinheit benötigt eine Versorgungsspannung von 24 V Gleichstrom. Falls erforderlich, kann optional eine Erweiterungseinheit mit 115/ 230V AC angebaut werden.

 

Über diese Erweiterungseinheit können dann auch periphere Geräte wie Feuchtefühler, Messgaspumpen und Kondensatpumpen gesteuert werden. Auch eine beheizte Messgasleitung lässt sich ansteuern und regeln.

Die Steuerung der Grundeinheit erfolgt mittels einer separaten Bedieneinheit. Diese kann innerhalb des Systems an einem gut zugänglichen geeigneten Ort installiert werden. Über das Display dieser Steuereinheit werden die gewünschten Leistungsparameter und Alarmausgänge programmiert. In der Version TC-KIT+ kommen Wärmetauscher mit besonders geringen Auswascheffekten zum Einsatz. Damit werden auch die Anforderungen der EN 15267-4 für Kühler in automatischen Messeinrichtungen (AMS) erfüllt.

 

Weitere Informationen unter https://www.buehler-technologies.com/de/analysen-technik/messgaskuehler/elektrogaskuehler/gaskuehler-baureihe-tc-kit-plus

Zurück
In der Kühler-Version TC-KIT+ kommen Wärmetauscher mit besonders geringen Auswascheffekten zum Einsatz