skip_navigation

Baureihe Temperaturschalter TF-M-Atex / TF-E-Atex

  • ATEX-Einsatzbereich Zone 1 (Kat. 2G), eigensicher nach EN 60079-11
  • Einfache, robuste Bauweise
  • Elektrisches Innenteil leicht herausnehmbar
  • Wahlweise DIN Stecker oder M12 Steckerunterteil
  • Beim DIN Stecker Kabelabgangsrichtung in 90° Schritten einstellbar
  • Elastischer Dichtring

Da Öl seine Viskosität temperaturabhängig verändert, müssen Betriebstemperaturen überwacht werden. Je nach Applikation muss dies unter Umständen mit hoher Genauigkeit kontinuierlich geschehen. Als Standardsensor hat sich dabei der Pt100 in fast allen Bereichen der Technik durchgesetzt. Hierbei handelt es sich um einen Widerstand dessen Wert sich proportional zur Temperatur verändert, womit sich eine kontinuierliche Signaländerung ergibt.

Der Widerstandstandswert des Pt100-Anschlusskabels muss ab einer Länge von >3 m bei der Abgleichung des Messwerts berücksichtigt werden.

Bei der Baureihe TF-M-Atex/TF-E-Atex handelt es sich um ein einfaches elektrisches Betriebsmittel ohne eigene Spannungsquelle. Bei eigensicherem Anschluss gemäß EN 60079-11 darf der TSA-Atex in explosionsgefährdeten Bereichen der Zone 1 (Gruppe IIC, Gerätekategorie 2G) eingesetzt werden, dies gilt auch für die Innenzone des Tanks. Die Temperaturschalter sind der Temperaturklasse T4 zugeordnet.

Der konstruktive Aufbau der Temperaturfühler wurde so gewählt, dass das elektrische Innenleben herausgenommen werden kann, ohne das Schaltrohr aus dem Behälter herausnehmen zu müssen. Dies ist von Vorteil, wenn der Temperaturschalter seitlich unter Öl installiert werden musste.